Herzlich Willkommen bei den Bienen

Imker sind Naturschützer

 


" Willst du Gottes Wunder sehen, 
dann musst du zu den Bienen gehen "


 

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage der Imkerei Straubinger.

HONIG KANN MAN IMPORTIEREN ODER IM SUPERMARKT KAUFEN
DIE
BESTÄUBUNG VON UNSERER UMWELT NICHT !!!


Bienen
in heimischer Flur erhalten unsere Natur.


Bienenhaltung ist ein aktiver Beitrag für Naturerhalt und Naturschutz

 

Von den Bienen hängt die Ernte ab

Obsterträge

je Baum

oder Strauch

Bienenbeflug

gering

stark

Äpfel

47,0 kg

162,0 kg

Birnen

45,0 kg

156,0 kg

Kirschen

1,4 kg

32,0 kg

Pflaumen

0,8 kg

4,7 kg

Himbeeren

0.2 kg

0,4 kg

 

Seit Millionen von Jahren leben Blütenpflanzen und bestäubende Insekten in enger gegenseitiger Abhängigkeit.

Bestäubung von Obstkulturen durch Insekten

 

 

Über 80% aller bunt blühenden Wild- und Nutzpflanzen sind auf die Bestäubung durch die Honigbiene angewiesen. Die Honigbienen haben sich dieser Aufgabe perfekt angepasst.


Wenn die Natur im Frühling erwacht, schwärmen allein die Staaten bildenden Honigbienen mit vielen tausend Tieren zur Bestäubung aus.


 

Je intensiver die Bestäubung, um so…


…... keimfähiger die Samen

…... sicherer der Fortbestand der Pflanze

…... ausgewogener die Inhaltsstoffe der Früchte

…... wohlschmeckender das Obst

…... haltbarer die Früchte

…... gleichmäßiger die Form

…... höher ist der Samensatz

…... frühzeitiger und gleichmassiger ist die Samen- und Fruchtreife

 

Bienenhaltung bedeutet…


…... sich einsetzen für den Erhalt der Natur

…... Sicherung einer artenreichen Umwelt

…... Erhöhung der Haltbarkeit von Samen und Früchte

….. Verbesserung der Nahrungsgrundlage vieler Tiere

…... Naturschutz auch in der Stadt

…... Erhalt der Artenvielfalt von Flora und Fauna für zukünftige Generationen

…... Wertschätzung naturbelassener Bienenproduktion wie Honig und Pollen

…... Verständnis für natürliche Zusammenhänge

 

Bienenhaltung ist ein aktiver Beitrag für Naturerhalt und Naturschutz


Wie sagte einst Albert Einstein?

"Wenn die Biene von der Erde verschwindet, dann hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben; keine Biene mehr, keine Pflanzen mehr, kein Tier mehr, kein Mensch mehr"


 

Ich möchte Ihnen einen kleinen Einblick in ein Bienenvolk geben und erklären was in einem Bienenvolk so alles passiert.


 

Honigbienen leben in einem Volk. In jedem Bienenvolk gibt es drei Bienenwesen: die Königin, die Arbeiterin und der Drohn. Die Drohnen treten in der Regel nur im Sommerhalbjahr auf. Im Winter besteht ein Bienevolk in der Regel nur aus der Königin und ihren Arbeiterinnen.

Die Anzahl der Arbeiterinnen schwankt im Laufe eines Jahres, zwischen wenigen Tausend während des Winters und vielen Tausend im Sommer. Die Entwicklung des Bienenvolkes wird von der Jahreszeit und seiner Umwelt ( Witterung, Standort, Tracht ) gesteuert.

Arbeiterinnen, Königin und Drohn tragen gleichermaßen zur Funktions- und Überlebensfähigkeit des Bienenvolkes bei. Die Hauptlast liegt dabei eindeutig bei den Arbeiterinnen, doch ohne Königin und Drohnen könnte die Honigbiene auch nicht existieren.


Die Aufgaben der drei Bienenwesen

Arbeiterin                                                                                                     Drohne


Arbeiterin Königin Drohn
     
Zellen putzen Eier legen vagabundieren
Brut füttern Volksgefüge erhalten Drohnenplätze aufsuchen
Königin füttern schwärmen Königin begatten
Drohn füttern Hochzeitsflüge  
andere Bienen putzen Nebenbuhlerinnen töten  
zur Verständigung beitragen    
kranke Brut ausräumen    
tote Bienen aus dem Stock tragen    
Honig eintragen und konservieren    
Pollen einlagern und konservieren    
heizen    
kühlen    
Stocktemperatur regeln    
Feuchtigkeit der Stockluft regeln    
Wachs schwitzen    
Wachs kneten    
Waben bauen    
Brutzellen verdeckeln    
Honigzellen verdeckeln    
Fugen dichten    
Flugloch bewachen    
Feinde abwehren    
Alarm schlagen    
Drohnen vertreiben    
Trachtquellen erkunden und ihre Lage ermitteln    
Angaben über Lage von Trachtquellen erfassen    
Nektar sammeln    
Honigtau sammeln    
Pollen sammeln    
Propolis sammeln    
Wasser holen    
schwärmen    

Imker sind Naturschützer