Blütenpollen


   

Pollen im Glas

Aufklärung:

Blütenpollen sind die männliche Keimzelle der Pflanzen.

Sie enthalten alle Bestandteile für die Entstehung und

Vermehrung der Pflanzen. Die Natur hat diese männli-

chen Keimzellen verschwenderisch mit biologisch hoch-

aktiven Substanzen, wie Zellaufbaustoffen, Eiweiß, Vita-

minen und Spurenelementen ausgestattet.



Gewinnung:

Pollen, die für den menschlichen Verzehr bestimmt sind,

werden von den Bienen eingesammelt, am Einflug des

Bienenstandes abgestreift und so gewonnen.



Bestandteile:

22 Aminosäuren sind in Pollen enthalten. Diese sind für

den Ablauf des Eiweißstoffwechsels im Organismus un-

bedingt erforderliche Substanzen. Der Pollen spendet

fast den gesamten Vitamin-B-Komplex, sowie Karotin, Vi

tamin C, D und E. Außerdem enthält der Pollen Hormone,

die sich günstig auf den menschlichen Organismus aus-

wirken.



Anwendung:

Blütenpollen sollten nüchtern im Mund bearbeitet werden,

damit der Polleninhalt austreten kann. Sollte es bei Kin-

dern oder Erwachsenen nicht möglich sein, die Pollen im

Mund zergehen zu lassen, so kann man sie auch in Honig,

Milch, Wasser darreichen, wobei es aber wiederum da-

rauf ankommt, dass der Pollenbrei im Munde bearbeitet

wird. Erwachsene sollten täglich 1 – 3 Kaffeelöffel, Kinder

von 3 – 15 Jahren die Hälfte zu sich nehmen.

 

Pollen enthält:

Vitamine, Proteine, Aminosäuren, Enzyme, Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalium,Magnesium, Calcium, Silizium, Mangan, Eisen uvm. spielen eine unentbehrliche Rolle bei vielen Zellstoffwechselvorgängen.

 

Blütenpollen

 


Wie wird Pollen eingenommen?

 

Gegenüber der Einnahme von Propolis wir der Genuß von Pollen für die meisten Menschen als angenehm empfunden, da er eher süßlich schmeckt und in Verbindung mit verschiedenen Nahrungsmitteln vorzüglich munden kann. Ein Teelöffel täglich reicht aus, um eine dementsprechende Nahrungsergänzung zu haben. Am wirksamsten ist die Einnahme von Pollen vor jeder größeren Mahlzeit, da er dazu beiträgt, dass die Nahrung vom Körper besser verarbeitet wird. Kindern kann man ungefähr die Hälfte der Erwachsenendosis verabreichen, das sind ca. 10 g. Wird Pollen auf nüchternen Magen eingenommen. Blütenpollen kann in folgenden Variationen eingenommen werden:

 

Pollen darf niemals überhitzt werden, sonst verliert er seine Wirkstoffe.

Er sollte auch nicht zulange warm bei Zimmertemperatur gelagert werden.

 

Die Heilkraft von Blütenpollen